Archiv des Autors: Georg

Schöne Sommerferien!

☀️ 🐞🕶👨‍👩‍👧♨️🌅🌇⛵️🚣☀️ 🐞🕶👨‍👩‍👧♨️🌅🌇⛵️🚣☀️ 🐞🕶👨‍👩‍👧♨️🌅🌇⛵️🚣

SELAM-Berlin wünscht allen, die Schulferien haben ganz erholsame und
erlebnisreiche Sommerferien. Wettermäßig hat der Start ja hier bei uns
schon mal ganz gut geklappt. Euer Team von SELAM-Berlin wird sicher auch
den einen oder anderen Tag etwas langsamer machen, aber wir wollen die
Zeit der Sommerferien auch nutzen, um unsere Angebote für Euch
weiterzuentwickeln. So stehen unter anderem die Weiterentwicklung
unserer Anti-Mobbing-Workshops an. Wir wollen vor allem eine bessere
Kopierbarkeit unserer Angebote erreichen. Mit den Materialien soll dann
möglich sein, dass die schulischen PädagogInnen, die mit uns zusammen
durchgeführten Workshops in Zukunft ohne große eigenene Vorbereitung
allein durchführen können und zudem auch einen Nachbereitung und
Wiederholung von Inhalten des Workshops selbständig durchführen können.
So wird eine größere Nachhaltigkeit der Workshops auf verschiedenen
Ebenen erreicht.

Desweiteren wollen wir unsere unsere Programme zum sozialen Lernen der
Klassenstufe 1-3 gern variabler machen und noch mehr Methoden entwickeln
als bisher.

Wir freuen uns darauf unsere Weiterentwicklung an unseren Schulen
vorzustellen und zu erproben.

Euch allen schöne Ferien. 

Zeit für Feedback: Soziales Lernen

Frau Böllnitz packt aus!

SELAM-Berlin begleitet LehrerInnen und ihre Klassen mit einem nachhaltigen Ansatz zum Erlernen sozialer Kompetenzen. Grundlage hierfür ist ein Konzept des Heidelberger Präventionszentrums mit dem Namen Faustlos. Besonders in den Klassenstufen 1-3 können Grundlagen gelegt werden die bei einer konsequenten Umsetzung dazu führen, dass eine Schule nachhaltig an der Verbesserung des Schulklimas arbeiten kann und erstaunliche Erfolge erzielt. Die von SELAM-Berlin angebotene Begleitung für LehrerInnen für das Thema soziales Lernen ist neben anderen Bausteinen (Klassenrat, Anti-Mobbing-Workshop, Einführung des Krisenteams) ein wesentliches Element für die Umsetzung einer demokratischen und auf gegenseitigem Respekt beruhenden Schulkultur.

Selbstwirksamkeit

Ein Erfahrungsbericht von Anja Sangerhausen:

Kürzlich besuchte ich einen Vortrag zum Thema Selbstwirksamkeit. Bekannt war mir schon, dass in unserem Unterbewussten all unsere Vorstellungen, Erinnerungen, Eindrücke, Motive, Einstellungen und Gefühle gespeichert sind.
Hierzu zählt auch die Selbstwirksamkeitserwartung – also das Vertrauen in die innere Stärke und in die eigenen Fähigkeiten und dass eben dadurch gewünschte Handlungen erfolgreich ausgeführt bzw. Ziele erreicht werden können. Wer sich als selbstwirksam empfindet, glaubt daran, mit eigener Anstrengung selbstständig handeln und etwas bewirken zu können und das auch in schwierigen Situationen. Weiterlesen

Gewalt im Kontext Schule

Verbreitung und Erscheinungsformen von Aggression und Gewalt an der Institution Schule

Gewalt in der Schule – Ein Blick zurück

Schaut man in die Vergangenheit, wird man schnell zur Erkenntnis gelangen, dass gewalttätiges Verhalten keine neue Erscheinung im Schulalltag ist. Eine gewaltfreie Schule hat nie existiert.

Beispielsweise kann man Bildern oder Erfahrungsberichten aus den vergangenen Jahrhunderten entnehmen, dass es schon immer gewalttätiges Handeln (prügelnde und sadistische Lehrkräfte, Schlägereien, Bandenkämpfe und mutwillige Beschädigung von Schuleinrichtungen) Weiterlesen