STUDIENTAG:  SCHULISCHE GEWALTPRÄVENTION

Haben Sie an Ihrer Schule ein abgestimmtes Gesamtkonzept gegen Gewalt oder existieren lediglich Einzelmaßnahmen?

Ist Ihr Gesamtkonzept gegen Gewalt in sich schlüssig ist und deckt die verschiedenen Bereiche der Prävention ab?

Unsere Gesellschaft ändert sich ständig und mit ihr die Anforderungen und Erwartungen an Schulen. Zugleich wachsen neue Generationen, neue Menschen mit neuen Ideen, Zielen und Bedürfnissen heran. Diesem Wandel müssen Schulen sich stellen und sich weiterentwickeln.

Gewalt ist ein gesellschaftliches Phänomen – und ein soziales Problem an Schulen. Die Schule ist ein Ort, an dem Gewalt – in welcher Form auch immer – keinen Platz haben darf.
Schule hat den Auftrag, dieser aktiv zu begegnen und entgegenzuwirken. Nicht nur auf Gewalt zu reagieren, sondern ihr präventiv zu begegnen, ist deshalb ein Gebot der Vernunft und Ziel Auftrag der Schule.
SELAM-Berlin gUG begleitet Schulen bei der Planung, Umsetzung und Reflexion eines eigenen Programms zur Gewaltprävention fachkundig. Dafür bieten wir verschiedene umsetzbare und nachhaltige Unterstützungsangebote, die  die individuellen Anforderungen und Ressourcen der Schule berücksichtigen.

Wenn Sie Interesse an dem Aufbau und der Implementierung eines handlungsorientierten Gesamtkonzeptes zur Gewaltprävention an Ihrer Schule haben oder weitere Informationen zu schulischer Gewaltprävention benötigen, rufen Sie uns gern an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Anfragen richten Sie bitte an Mesut Göre 0176 3493 9044 oder info@selam.berlin