Einführung von „Lernen durch Engagement“

Lernen durch Engagement (im Englischen Service Learning) ist eine Lehr- und Lernform, die schulisches (fachliches) Lernen mit gesellschaftlichem Engagement verbindet. Die Anbindung des strukturell verankerten Engagements von SchülerInnen außerhalb der Schule findet immer im Fachunterricht statt. Dabei stehen die Ausbildung von demokratischen Kompetenzen und bürgerschaftlichem Engagement zur Stärkung der Zivilgesellschaft, aber auch die Veränderung von Unterricht und Lernkultur im Zentrum dessen, was sich unter dem Begriff „Lernen durch Engagement“ versteht.

Gemeinsam mit der Max-Beckman-Oberschule in Berlin-Reinickendorf haben wir eine dreitägige Einführungs-Veranstaltung mit über 100 SchülerInnen realisiert.

Weiterlesen

Index für Inklusion

Definition von Inklusion

Nun sollen wir auch noch inkludieren. Wie sollen wir das schaffen?

Seit Jahren wird Inklusion in der Schule gefordert. LehrerInnen und ErzieherInnen fühlen sich zunehmend überfordert, bei dem Gedanken, sich nun um noch mehr Kinder zu kümmern, die bisher der Sonderpädagogik zugeschrieben wurden. Nun sollen die Förderschulen aufgelöst  werden oder sind es bereits und die SchülerInnen dieser Förderzentren in „normale“ Schulen einbezogen werden.

Die Schulen haben die Möglichkeit, mit dem „Index für Inklusion – Lernen und Teilhabe in der Schule der Vielfalt entwickeln“ das inklusive Leben zu etablieren. Doch ist das überhaupt möglich? Weiterlesen

LENA LOVE | Cyber-Mobbing wird verfilmt

Der aktuell in den Berliner Kinos laufende Film LENALOVE handelt von dem 16-jährigen Mädchen LENA (gespielt von Emilia Schüle), die Opfer von Mobbing und Cybermobbing wird. Das ist aber, am Beispiel von Lena, kein Einzelfall. Jpastedgraphic-1edes 3. Kind in Deutschland wurde schon einmal gemobbt, jedes 4. Kind unter 18 hat Erfahrungen mit Cybermobbing. Dabei hat Mobbing und Cybermobbing für die Betroffenen oft schlimme Folgen. Mit dem Film gelingt es ausgezeichnet Jugendliche für die Thematik zu sensibilisieren. Weiterlesen

Lernen im 21. Jahrhundert

Link zum Bild: http://2012.tagdermedienkompetenz.de/wp/wp-content//uploads/2012/03/wordle_lernen-e1344428045255.gif

Bildung ist wichtig. Eine gute Bildung ist noch wichtiger. Doch gute Bildung setzt auch erfolgreiches Lernen voraus. Wenn klassische Schulstrukturen möglicherweise aber erfolgreiches Lernen verhindern, kann das verheerend für die SchülerInnen sein. Gerade im 21. Jahrhundert brauchen wir gut gebildete junge Menschen, die den Herausforderungen dieses Jahrhunderts gewachsen sind.
In dem Video „EDUCATION Y: Lernen im 21. Jahrhundert“ wird ein neues Lernmodell vorgestellt, das zukunftsorientiert ist und dabei wichtig & erforderlich sein wird für die nächsten Jahrzehnten.

SELAM – Berlin unterstützt dieses Lernmodell und versucht ebenso Schulen in Reinickendorf zukunftsorientiert zu gestalten, sodass erfolgreiches Lernen gelingen kann und die SchülerInnen ideal für ihre Zukunft vorbereitet werden.

Demokratiepädagogik, Partizipationsförderung & selbstwirksames Lernen spielen dabei eine zentrale Rolle. Damit das auch umgesetzt werden kann, bedarf es Kooperation und Austausch, für die wir auch offen sind.